Dr. Ralf Schneider / Dr. Juliane Dehn / Dr. Beatrice Jahnhorst
Akupunktur

Sanfter Pieks statt starke Pille

Wünschen Sie sich Heilung und Schmerzlinderung ohne Medikamente? Sie sind auf der Suche nach medizinischen Alternativen?

Die moderne Medizin bietet uns zum Wohle unserer Gesundheit ungezählte Möglichkeiten. Aber nicht immer ist die geräteorientierte oder pharmazeutische Medizin notwendig.

Zur ganzheitlichen Medizin zählt die Akupunktur. Sie kann bei vielen Krankheitsbildern sehr gute Ergebnisse erzielen, ohne zu belasten.

Nutzen auch Sie die positive Wirkung dieser traditionellen Lehre!

Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur ist eine der ältesten Therapieform der traditionellen chinesischen Medizin. Der Name setzt sich zusammen aus den lateinischen Wörtern acus (Nadel) sowie pungere (stechen) und bedeutet nichts anderes als Therapie mit Nadeln.
Schon vor mehr als 4000 Jahren wurde die Akupunktur in China erfolgreich angewandt. Heute hat sie sich auch in der westlichen Medizin als Standardtherapie etabliert. Sie arbeitet ganzheitlich funktionell und fördert so die Selbstheilungskraft des Körpers. Seit etwa zwanzig Jahren empfehlen die Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO die Akupunktur offiziell zur Behandlung von über 40 Krankheitsbildern.

Schonend und schmerzarm
Die Akupunktur geht davon aus, dass in einem gesunden Körper ein harmonischer Fluss der Körperenergien besteht. Die Körperenergien fließen auf so genannten Meridianen und befinden sich im Gleichgewicht. Gerät dieses Gleichgewicht aus den Fugen, kann die Energie nicht mehr ungehindert zirkulieren, Beschwerden oder Krankheiten sind die Folge. Das Ziel der Akupunktur ist es, durch Reizung an bestimmten Hautpunkten den gestörten Fluss in den Meridianen wieder zu normalisieren.

Welche Krankheiten lassen sich damit behandeln?

Die Akupunktur hat sich in unserer Praxis bei folgenden Erkrankungen bewährt:

  • Kopfschmerz und Migräne
  • Allergien, Heuschnupfen

Ihr Beitrag zum Behandlungserfolg

  1. Sie sollten Zeit und Ruhe mitbringen. Versuchen Sie, sich während der Behandlung zu entspannen.
  2. Eine Therapiesitzung dauert 20 Minuten. Danach werden die Nadeln entfernt.
  3. Eine Behandlungsserie besteht (abhängig vom Einzelfall) aus 4 bis 10 Sitzungen.
  4. Wenn Sie wissen möchten, ob die Akupunktur auch in Ihrem Fall helfen kann, sprechen Sie uns an.
    Wir beraten Sie gerne.